Van Gaal: Arbeitete mit Schlinge um den Hals

[ivcs]
Type: article
[/ivcs]

Louis van Gaal, ehemals Trainer von zahlreichen europäischen Top-Klubs und derzeit im Ruhestand, hat nun tiefe Einblicke in seine Seele zugelassen.

Der nicht immer pflegeleichte Niederländer, der bei so manchen Vereinsbossen aneckte, empfand das letzte halbe Jahr bei Manchester United, als hätte man ihm eine Schlinge um den Hals gelegt. Mit dieser hätte man ihm jederzeit zum Galgen führen können. Nur zwei Tage nachdem er im Mai 2015 mit dem Traditionsklub den FA-Cup holte, war es so weit. Entscheidend für die Entlassung war die Platzierung in der Meisterschaft auf Platz fünf, mit der die Teilnahme an der Champions League verpasst wurde.

Fußballlehrer und Feierbiest

Der am 8. August 1951 geborene Niederländer begann nach seiner aktiven Karriere seine Trainerlaufbahn bei Ajax Amsterdam 2001. Bis 2017 wurde er u. a. dreimal Meister sowie Champions League Sieger 1995.

Von 1997 bis 2000 trainierte er den FC Barcelona und setzte dabei, zum Missfallen der Fans, manchmal bis zu acht holländische Spieler ein. Trotz des Gewinns von zwei Meisterschaften, des Pokals und des europäischen Superpokals, war nach drei Jahren Schluss.

Danach folgte eine kurze und erfolglose Zeit als Bondscoach der Niederlande, scheiterte jedoch in der Qualifikation zur WM 2002. Es folgte eine kurze Rückkehr für sechs Monate als Trainer zum FC Barcelona und dann für ein Jahr als Sportdirektor zu Ajax.

Mit der Übernahme des Trainerpostens beim AZ Alkmaar schien es wieder aufwärts zu gehen. Nach dem Gewinn der Meisterschaft 2009 wechselte er zum FC Bayern München, wo er 2010 die Meisterschaft und den Pokal gewann und auch in das Champions League Finale einzog. Das selbsternannte Feierbiest war geboren. In der Folgesaison kam es jedoch zu Unstimmigkeiten mit der Vereinsführung über die künftige Strategie und er musste vorzeitig Abschied nehmen.

2012 übernahm er wieder die Geschicke der niederländischen Nationalmannschaft und wurde zwei Jahre später WM-Dritter. Ab der Saison 2014/2015 wechselte er zu Manchester United.